Choreographie und Copyright

Hier ist eine sehr wichtige Information an alle Choreographen

In den meisten Schulen werden im Laufe des Herbstes die neuen Tänze einstudiert, die dann bei den Wettbewerben im Februar vorgestellt werden. Es ist eine mühevolle Aufgabe, Musiken zu suchen und zu finden und auf die richtige Länge zu bringen, und sich dann dazu für die jugendlichen Tänzer passende Choreographien auszudenken.

Viel einfacher ist es, das Internet zu durchforsten und dann irgendein Tanzvideo einfach zu kopieren. Aber Achtung! Das ist nicht immer erlaubt!

Wenn Sie ein Video von einer Choreographie z.B. von Petipa finden, dann können Sie das problemlos kopieren, vorausgesetzt, Ihre Schüler sind technisch in der Lage das zu tanzen. Petipa ist nämlich bereits seit über 70 Jahren tot, und somit sind seine Choreographien frei. Das gilt ebenso wie bei Musik. Bach oder Chopin können Sie jederzeit spielen, nicht aber einen modernen Komponisten. Da müssen Sie GEMA-Gebühren bezahlen, wenn Sie die Musik eines modernen Komponisten öffentlich z.B. bei einer eigenen Schulvorstellung aufführen. Bei den Wettbewerben zahlt der BFKM als Veranstalter die GEMA-Gebühren.

Ähnliches gilt für Choreographien. Alle Choreographien sind geistiges Eigentum der jeweiligen Choreographen und dürfen NICHT ohne dessen Erlaubnis kopiert werden! Sie dürfen z.B. NICHT eine Choreographie von Balanchine mit Ihren Schülern einstudieren, ohne vorher die Erlaubnis / Lizenz dafür erhalten zu haben und entsprechen dafür bezahlt zu haben. Bitte beachten Sie das unbedingt bei den Vorbereitungen zu den nächsten Ballettwettbewerben. Wir bitten zwar stets darum auf dem Anmeldeformular auch die Namen der Choreographen anzugeben, aber das machen leider nicht alle Schulen.

Wir empfehlen unbedingt: Verwenden Sie eigene Choreographien. Machen Sie sich die Mühe, einen Tanz speziell für Ihre Schüler einzustudieren. Dann haben Sie keinerlei Probleme mit Copyright, und zudem haben Sie dann einen Tanz, der genau zu dem Können Ihrer Schüler paßt.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
Beim Absenden dieses Formulars, akzeptieren Sie die Mollom Datenschutzbestimmungen